SVP befürwortet Erhöhung der Nebenamtsentschädigungen

Die SVP hat die Parolen für die eidgenössischen und kantonale Vorlagen beschlossen. Sie erteilt dem Referendum zur Änderungen der Nebenamtsverordnung, das von SVP-Mitgliedern ergriffen wurde, eine Abfuhr.
26.08.2016


Meistgelesen

  • 01Heidi Z’graggen fehlen 61 Stimmen
  • 02«Süüber»-Ware kommt ohne Plastik auf den Markt
  • 03UKB schliesst Filialen und führt Videoberatung ein
  • 04Yvonne Baumann nimmt Wahl nicht an
  • 05PW-Fahrer verursacht zwei Kollisionen unter Alkoholeinfluss
  • 06Jubiläumsabend mit viel Prominenz
  • 07Bundesrat genehmigt Projekt für Halbanschluss Altdorf

Dreimal Nein, zweimal Ja und einmal Stimmfreigabe. Diese Parolen haben die 28 anwesenden Mitglieder der SVP Uri am Donnerstag, 25. August in Attinghausen beschlossen. Ja sagen die Mitglieder der SVP zum Bundesgesetz über den Nachrichtendienst (Nachrichtendienstgesetz, NDG) und zur Änderung der Nebenamtsverordnung. Für die beiden Volksinitiativen «Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)» und «AHVplus: für eine starke AHV» beschliesst die SVP die Nein-Parole. Für die Aufhebung der Rindviehversicherung beschlossen die Mitglieder Stimmfreigabe.

Doris Marty

Mehr dazu in der Ausgabe vom Samstag, 26. August 2016.