Thomas Brunner wird neuer Urner Denkmalpfleger

Thomas Brunner aus Altdorf wird kantonaler Denkmalpfleger in Uri. Der promovierte Historiker übernimmt sein neues Amt im August.
30.01.2018


Meistgelesen

  • 01Helikopter kollidiert mit Heuseil - niemand verletzt
  • 02Flurin Riedi verlässt Andermatt-Urserntal Tourismus
  • 03Mehrere Schnellfahrer verzeigt
  • 04So vielfältig wurde der 1. August gefeiert
  • 05Sie konnten ohne Flügel fliegen
  • 06Speed-Rekord für Dani Arnold in der Grandes Jorasses Nordwand
  • 07Gipfelglück mit der einzigen Urner Bergführerin

Der Regierungsrat hat Dr. Thomas Brunner, Altdorf, in einem unbefristeten Vollzeitarbeitsverhältnis als kantonalen Denkmalpfleger beim Amt für Raumentwicklung angestellt. Thomas Brunner studierte Allgemeine Geschichte, Kunstgeschichte und historische Hilfswissenschaften an der Universität Zürich. Im Jahr 1994 schloss er das Studium der Allgemeinen Geschichte mit dem Lizentiat ab. 2014 promovierte er zum Doktor der Philosophie (Kunstgeschichte) an der Universität Zürich. Thomas Brunner war Autor des in der Reihe der Gesellschaft für schweizerische Kunstgeschichte 2008 erschienenen Bands «Die Kunstdenkmäler des Kantons Uri, Oberes Reusstal und Ursern». Von 2007 bis 2012 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Denkmalpflege des Kantons Zug. Seit 2012 ist der 51-jährige Denkmalpfleger des Kantons Schwyz und Leiter der Abteilung Denkmalpflege. Der Stellenantritt erfolgt am 1. August 2018.