Vom Mittelland direkt ins Skigebiet

Um den Gästen eine komfortable Anfahrt ohne Umsteige-Stress in die Skiarena Andermatt-Sedrun zu ermöglichen, verkehrt ab dem 23. Dezember der Andermatt Ski-Express.
04.12.2017


Meistgelesen

  • 01«Es ist nicht nur Volleyball, es ist ‹äs Chäferfäscht›»
  • 02BWZ-Rektor David Schuler tritt zurück
  • 03Stein prallt gegen Auto – eine Person verletzt
  • 04Isenthal hat die längste Leiter der Welt
  • 05Als Uri um europäische TV-Ehren spielte
  • 06Autofahrer mit 124 respektive 119 km/h in 50er-Zone unterwegs
  • 07Der Wolf hat wohl erneut zugeschlagen

Die Skiarena Andermatt-Sedrun hatte es bereits im vergangenen Winter angekündigt: Aufgrund der nicht optimalen ÖV-Verbindungen soll eine direkte Busverbindung vom Mittelland nach Andermatt realisiert werden. Nun ist es so weit. Das Badener Unternehmen Twerenbold Reisen kooperiert mit der Skiarena Andermatt-Sedrun, heisst es in einer gemeinsamen Medienmitteilung vom 4. Dezember. Ab dem 23. Dezember wird der «Andermatt Ski-Express» jeweils samstags und sonntags sowie während Feiertagen und Schulferien an zusätzlichen Tagen direkt von Aarau/Lenzburg/Baden respektive Zug/Zürich Wintersportgäste mit Bussen nach Andermatt und zurück bringen. Ab dem 3. Februar folgt ein weiteres Angebot von Luzern/Stans nach Andermatt in Zusammenarbeit mit Heggli Reisen Kriens. «Die Unternemen reagieren mit dem Angebot auf die Leistungsverschlechterungen des öffentlichen Verkehrs und bieten insbesondere Jugendlichen sowie Familien ein preislich attraktives Package», heisst es weiter in der Medienmitteilung.

Mehr dazu in der Ausgabe vom 6. Dezember 2017.