Weiterer Investor im Resort Andermatt

Während Orascom in Ägypten Tausende Stellen abbauen muss, kann das Unternehmen von Samih Sawiris in Andermatt positive News vermelden. So wurde ein neuer Joint-Venture-Partner gefunden, und das Golf-Clubhaus nimmt im Dezember den Restaurantbetrieb auf.
25.11.2015


Meistgelesen

  • 01Wenn der Uristier die Brasilienflagge ziert
  • 02Wegen stark eingeschränktem Sichtfeld in Kontrolle hängengeblieben
  • 03Gemeinderat sagt Nein zum Kunstrasenprojekt
  • 04Gotthardtunnel acht Nächte gesperrt
  • 05Neue digitale Umgebung fürs «Urner Wochenblatt»
  • 06Peter Tresch ist neuer Landratspräsident
  • 07Bevölkerung droht mit Bürgeraktion

Samih Sawiris’ Unternehmen Orascom Development Holding AG muss in Ägypten Tausende Stellen abbauen. Gemäss Nachrichtenagentur SDA bestätigte eine Sprecherin des Unternehmens am Montag eine entsprechende Meldung des deutschen «Handelsblattes». Mit dem vermutlich durch einen Terrorakt zum Absturz gebrachten russischen Ferienflieger vor rund vier Wochen und neuerlichen Reisewarnungen habe sich die Situation für ägyptische Tourismusanbieter nochmals deutlich verschlechtert.

In Andermatt, wo die Orascom-Tochter Andermatt Swiss Alps AG ein Ferienresort erstellt, kann Samih Sawiris hingegen positive Neuigkeiten verbreiten. So habe mit der Schmid Immobilien AG aus Ebikon ein Joint-Venture-Partner für zwei neue Appartmenthäuser Edelweiss und Wolf gefunden werden können. Zudem werde das neu erstellte Golf-Clubhaus im Dezember seinen Restaurantbetrieb aufnehmen. Am 4. Dezember sollen diese beiden Meilensteine in der Entwicklung des Resorts an einer Medienkonferenz vorgestellt werden.

Markus Arnold